3 Landesmeistertitel für Lindenau

Landesmeisterschaften/Landesjugendspiele vom 16.-18. Juni 2017 in Dresden

Landesmeistertitel an Nadja, Emma und Markus
Nadja und Niklas qualifizieren sich für die Deutschen Meisterschaften
Staffel 4 x 100m M U 16 erneut mit DM – Norm
Johann und Niklas mit neuen Vereinsrekorden
8 Medaillen für Lindenau

Was für ein Leichtathletik-Wochenende in Dresden. Bereits am Freitagabend fiel der erste Startschuss für die diesjährigen Landesmeisterschaften/ Landesjugendspiele. Während der Freitag mit Sturmböen und Regen komplizierte Bedingungen hatte, ging es am Samstag zum Glück trocken, aber mit viel Wind in die Wettkämpfe. Besonders für die kurzen Läufe und Hürden darf dieser nicht zu stark sein, um die Leistungen anzuerkennen. Am Sonntag war der Wind fast weg, dafür kletterte das Thermometer wieder auf Höchstwerte.

Am Freitag machte Ennie in der W 15 den Anfang mit ihrem 300m Lauf. Leider verhinderten die Bedingungen eine bessere Zeit (47,95 s) und Platzierung.

Am Samstag ging es dann für die restlichen Lindenauer zur Sache. Und wie. Zunächst konnte sich Markus in der M 14 mit der Einstellung seiner Bestleistung (2,80m) im Stabhochsprung den Landesmeistertitel sichern. Danach standen die Hürdenvorläufe der W U 18 und U 16 auf dem Programm.
In der U 18 konnte sich Nadja souverän gegenüber der Konkurrenz durchsetzen. Neben dem Landesmeisterstitel knackte sie diesmal in 14,60 s auch deutlich die DM-Norm (14,70 s).
Linn kam in der W 15 schwer in ihren Hürdenvorlauf, konnte sich aber im Finale nochmal deutlich steigern (12,50 s) und wurde Siebte.
Niklas schaffte es nach einem durchwachsenen Vorlauf gerade so ins Finale. Dort zeigte er seine erworbenen Hürdenkünste, wurde in 11,25 s großartiger Dritter und blieb ebenfalls deutlich unter der geforderten DM-Norm (11,40 s).
Markus und Fabian starteten noch im Speerwurf der M 14. Hier spielte der starke Wind eine große Rolle. Beide blieben unter ihren bisherigen Leistungen und belegten die Plätze 4 (Fabian – 36,10m) und 5 (Markus – 35,60m).
In der W 13 konnte Katharina über 800 m knapp an ihre Bestleistung heranlaufen und wurde mit 2:30,55 min sehr gute Vierte im großen Feld.
Unser „Sprintkönig“ in der M 12 ist seit Samstag Johann. Nachdem er bereits im Vorlauf über die 75 m Bestzeit gelaufen war, konnte er dies im Endlauf nochmal toppen. Mit neuem Vereinsrekord wurde Johann toller Zweiter.
Einen sechsten Platz gab es noch durch Emily im Kugelstoßen der U 18.

Am Sonntag mussten nochmal alle Lindenauer der U 16 ran. Bei hochsommerlichen Temperaturen standen vor allem die Sprungwettbewerbe und Staffeln im Mittelpunkt.
Zunächst konnte Emma (W 15) sich den Landesmeistertitel im Hochsprung mit 1,56 m sichern, im Weitsprung setzte sich Fabian (M 14) nach Abschluss der 6 Versuche mit 5,47 m auf Platz 3, im anschließenden Hochsprung wurde Fabian mit fast Bestleistung von 1,60 m Dritter.
Linn und Emma (W 15) mussten lange auf ihren Weitsprungeinsatz warten und hatte etwas Pech (ebenso Niklas) mit den Kampfrichtern.
Den Abschluss der Landesmeisterschaften bildeten die 4 x 100m Staffeln der U 16. Dabei überzeugte die Jungen der Startgemeinschaft Leipzig (mit Niklas) erneut, erkämpften einen tollen zweiten Platz und unterboten erneut in 46,63 s die Norm für die Deutschen Meisterschaften (48,00 s).

Ergebnisauszug:

Landesmeister
Stabhochsprung M 14 Markus  2,80 m  PBL
Hochsprung W 15  Emma  1,56 m
100m Hürden U 18  Nadja  14,60 s DM-Norm, PBL

2.Platz
75 m M 12   Johann 10,49 s VR, PBL
Hochsprung M 14  Fabian  1,60 m
4×100 m MU 16  Niklas  46,63 s DM-Norm

3.Platz
Weitsprung M 14  Fabian  5,47 m  PBL
80m Hürden M 15  Niklas  11,25 s DM-Norm, VR

Weiter geht es am Samstag, 24. Juni in Dessau mit den Mitteldeutschen Meisterschaften der
U 16. Hier haben sich Markus, Fabian, Niklas, Ennie, Linn und Emma qualifiziert.
Nadja startet am 24. Juni bei der Internationalen DLV-Jugendgala in Schweinfurth über die 100m Hürden.
Eine Woche später, am 1. Juli stehen dann Linn und Emma in der Startliste für die Deutschen Blockmeisterschaften in Lage.

Die Abteilungsleitung gratuliert herzlich und drückt die Daumen. Der Vorstand schließt sich dem natürlich an!

Kommentare sind geschlossen.