Lindenauer Erfolge in Chemnitz

Landes-Hallenmeisterschaften U16 und U 20 am 27. Januar 2018 in Chemnitz

Vize-Landesmeistertitel und Landeskadernorm für Nadja

Bei den Einzelmeisterschaften der U 16 starteten für die Lindenauer Leichtathleten Katharina, Markus und Fabian. In der U 20 war Nadja im Einsatz, Niklas fiel leider durch Krankheit aus.

In der U 16 konnte bei den Einzelstarts nur Markus zufrieden sein. Im Hochsprung konnte er mit persönlicher Bestleistung von 1,60 m den 5. Platz belegen. Fabian und Katharina blieben leider in ihren Disziplinen unter ihren Möglichkeiten. Mit der Startgemeinschaft gab es dann noch für Markus und Fabian in der 4×200 m Staffel einen guten 4. Platz.

In ihrem ersten Jahr bei der U 20 konnte sich Nadja über die 60m Hürden gleich gut etablieren. Im Vorlauf lief sie in 8,98 s erstmals unter 9 Sekunden und sicherte sich damit nicht nur einen Finalplatz, sondern auch die Nachnominierung als Landeskader. Trotz eines schlechten Starts und einiger technischer Fehler im Finale konnte Nadja mit Kampfgeist den 2. Platz einfahren.

Niklas musste in der U 20 krankheitsbedingt seinen Start absagen. Schade, da er gerade sehr gut in Form gekommen ist. Jetzt müssen wir auf die noch kommenden Hallenwettkämpfe hoffen.

 

Landes-Hallenmeisterschaften Senioren am 28. Januar 2018 in Chemnitz

Marko wird dreifacher Landesmeister

Erneut stellte Marko seine Mehrkampfqualitäten unter Beweis und ließ in der M 45 über

60 m (7,75 s), 200 m (25,45 s) und bei den 60m Hürden (10,44 s) nichts anbrennen und holte sich souverän die Landesmeistertitel. Dabei konnte er über 200 m seine persönliche Bestleistung weiter verbessern.

Die Abteilungsleitung gratuliert herzlich.

 

Am 3.2.2018 stehen die Mitteldeutschen Hallenmeisterschaften in Chemnitz auf dem Programm, danach am 10.2.2018 das Mitteldeutschen Schülersportfest in der Arena Leipzig und am 24./25.2.2018 die Deutschen Jugendmeisterschaften in Halle.

 

Landes-Hallenmeisterschaften U18 und Erwachsene am 20./21. Januar 2018 in Chemnitz

Nadja und Niklas mit der Qualifikation für die Mitteldeutschen und Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften

Bei den ersten Einzelmeisterschaften waren für die Lindenauer Leichtathleten in der U 18 Ennie, Lucienne und Niklas und bei den Frauen Nadja am Start.

Die U 18 ist eine Doppelaltersklasse und somit ist es für den jüngeren Jahrgang nicht ganz so einfach, vorne mitzumischen.

Ennie ging leider etwas verletzt in ihren 60m Vorlauf und konnte somit ihr Potenzial nicht ausschöpfen. Die gemessenen 8,60 s bedeuten zwar Einstellung ihrer persönlichen Bestleistung, aber verletzungsfrei wäre ein Finalplatz drin gewesen. Leider musste Ennie dann auch auf einen Start über 200m verzichten. Schade. Lucienne ging im Kugelstoßen an den Start. Im relativ großen Starterfeld konnte sie aber ebenfalls ihr Potential nicht abrufen und blieb einen guten Meter unter ihrer Bestleistung bei 10,77 m und Platz 10 hängen. Niklas hatte sich für die Meisterschaften einiges vorgenommen. In seinem 60m Vorlauf war er leider etwas übermotiviert und verursachte einen Fehlstart, der das Aus nach sich zog. Über 200m hielt er sich dann schadlos, gewann seinen Zeitlauf mit neuer Bestleistung von 24,01 s souverän, wurde in seinem Jahrgang Zweiter und insgesamt Achter von 19 Startern.

Nadja (U 20) ging bei den Frauen über 60m Hürden an den Start. Nach einer langen Trainings-phase war dies der erste Wettkampf und natürlich waren alle gespannt. Trotz einer Behinderung durch eine Handverletzung gelang ihr der Einzug ins Finale. Dort belegte sie als jüngste Starterin in 9,05 s einen fünften Platz und schaffte auf Anhieb die Norm für die Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften, die auch Niklas mit der Startgemeinschaft über

4 x 200 m der U 20 meisterte.

 

Landes-Hallenmeisterschaften Mehrkampf Senioren am 21. Januar 2018 in Chemnitz

Bei den Senioren stand ein Dreikampf (60m, Weit, Kugel) bei den Landesmeisterschaften auf dem Programm. Für uns war unser Europameisterschaftsstarter Marko in der M 45 am Start. Nach gutem Beginn über 60m und im Kugelstoß, lief der Weitsprung nicht ganz so gut.

Marko beendete die Meisterschaft trotzdem mit einem guten 2. Platz.

 

Für die Mitteldeutschen Hallenmeisterschaften haben sich bisher außerdem qualifiziert:

M 15               Markus und Fabian

W U 18           Lucienne

Die Abteilungsleitung gratuliert herzlich.

Kommentare sind geschlossen