Neues aus der Leichtathletik

Drei Wettkampfveranstaltungen standen am ersten Maiwochenende auf dem Wettkampfplan der Lindenauer Leichtathleten. Während die Senioren bereits um Landesmeistertitel kämpften, ging es bei den Regionalmeisterschaften um Teammedaillen und bei den offenen Blockmehrkampfmeisterschaften neben dem Stadtmeistertitel auch um Normerfüllungen für die Deutschen Meisterschaften.

 

Landesmeisterschaften Senioren Dreikampf und lange Hürden

am 6. Mai  2017 in Limbach-Oberfrohna

Marko zweifacher Landesmeister

In der M 45 nahm Marko als Vertreter der Lindenauer Leichtathleten den Kampf um den Landesmeistertitel auf. In beiden Wettbewerben – Dreikampf (100m, Weit, Kugel) und 400m Hürden – konnte er die Konkurrenz hinter sich lassen und wurde zweifacher Landesmeister. Dabei gelang es ihm, in allen Disziplinen einen neuen Vereinsrekord aufzustellen.

 

Regionalmeisterschaften Team U 12/U 14 am 6. Mai 2017 in Leipzig

Johann und Louis werden mit Team U 14 Dritter

Während wir in der W U 12 mit einem eigenständigen Team am Start waren, standen in der M und W U 14 jeweils Lindenauer Leichtathleten in der Startgemeinschaft Leipzig.

Die Mädchen der U 12 (Mira, Victoria, Esther, Lucie, Isabella und Lucienne) gaben ihr Bestes und belegten zum Einstand in den Teamwettbewerb einen 8. Platz. Dabei konnten u.a. Julienne (50 m–7,89s), Victoria (Weit–3,82 m) und Isabella (50 m–8,91 s) neue persönliche Bestleistungen aufstellen. Die beiden Startgemeinschaften der M/W U 14 kämpften ebenfalls tapfer und belegten die Plätze 3 bzw. 4. Dabei glänzten Katharina über 800 m (2:36,93 min) und Johann im 75m Sprint (10,71 s) mit Bestleistungen.

Ergebnisse:

3.Platz            M U 14           StG Leipzig (mit Johann und Louis)

4.Platz            W U 14           StG Leipzig (mit Katharina)

8.Platz            W U 12           SV Lindenau 1848

 

Offene Stadtmeisterschaften Block-Mehrkampf am 6. Mai 2017 in Leipzig

4 Meistertitel für Lindenau

Mannschaft W U 16 wird Zweiter

Linn qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften

Beim ersten Gradmesser für die U 16 konnten die Lindenauer auftrumpfen. Von 11 Titeln gingen allein 4 an unsere Leichtathleten. Und das mit teilweise großen Abstand zur nachfolgenden Konkurrenz. Hinzu kam noch der 2.Platz in der Mannschaftswertung.

Insgesamt ein gelungener Einstand in die Meisterschaftswettkämpfe.

Gleich im ersten Block-Mehrkampf Sprint erledigte Linn (W 15) die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Als neue Stadtmeisterin lag Linn am Ende nicht nur deutlich über der geforderten Norm, sondern mit fast 500 Punkten auch vor der Zweitplatzierten. Dabei stellte sie einen neuen Vereinsrekord und persönliche Bestleistungen auf.

Niklas zeigte in der M 15 beim Block-Mehrkampf Wurf einen ausgezeichneten Wettkampf, stellte in allen Disziplinen persönliche Bestleistungen auf und verpasste die Deutsche Norm mit 38 Punkten denkbar knapp. Mit knapp 400 Punkten Vorsprung wurde er mit dem Stadtmeistertitel und einem neuen Vereinsrekord belohnt.

In der M 14 konnten wir uns gleich über zwei Titel freuen. Im Block-Mehrkampf Lauf siegte Markus und im Block-Mehrkampf Sprint hatte Fabian die Nase vorn.

Während bei Fabian noch 127 Punkte zur Deutschen Meisterschaftsnorm fehlen, hat Markus diese mit seiner Punktzahl bereits überboten und muss jetzt noch eine Laufnorm nachweisen. Für beide Sportler bedeutet das Ergebnis ebenfalls Vereinsrekord.

Mit diesen Ergebnissen können wir uns auf die Landesmeisterschaften am 27.5. in Zwickau freuen.

 

Ergebnisse:

Stadtmeister                      

Linn-Marit (W 15)                Block Sprint              2.631 Punkte             DM-Norm/VR

Markus (M 14)                     Block Lauf                 2.373 Punkte             DM-Norm/VR

Fabian (M 14)                       Block Sprint              2.473 Punkte             VR

Niklas (M 15)                        Block Wurf                2.737 Punkte             VR

2.Platz

M U 16        Mannschaft Block (Niklas, Markus, Fabian, Anton, Jaron)  11.299 Punkte (VR)

Die Abteilungsleitung gratuliert herzlich.

Kommentare sind geschlossen