Erster Aufschlag für die Tennis-Zukunft

Lange haben die TennisspielerInnen des SV Lindenau 1848 darauf gewartet, nun ist der Weg frei für die Sanierung der Tennisplätze 3 und 4 auf dem Charlottenhof.

Bereits auf der letzten Vorstandssitzung am 17. August 2017 hat der erweiterte Vorstand mit deutlicher Mehrheit und unter Zustimmung aller anwesenden Abteilungsvertreter die rund 60.000 Euro teure Baumaßnahme beschlossen.
Da die Stadt Leipzig den Antrag auf investive Förderung sowohl 2016 als auch 2017 ablehnte und somit nur 50% der Kosten durch die Sächsische Aufbaubank übernommen werden (andernfalls wären 80% Förderung möglich gewesen), ist der Verein vor eine große Herausforderung gestellt: mit etwa 30.000 Euro Eigenanteil handelt es sich um die größte Einzelinvestition des Vereins seit seiner Neugründung 1990. Um diese Summe aufzubringen, wurden in diesem Jahr mehrere Maßnahmen zur Geldbeschaffung und für Einsparungen ergriffen, u.a. die Beteiligung aller Abteilungen über eine Reduzierung der Querfinanzierung innerhalb des Vereins. Die Abteilung Fußball zeigt sich zusätzlich solidarisch, indem sie für den Kunstrasenbau vorgesehene Abteilungsgelder zur Zwischenfinanzierung zur Verfügung stellt.
Solidarität ist auch das Stichwort für einen weiteren Finanzierungsbaustein: am Mittwoch, 6. September 2017 findet auf dem Charlottenhof ein Sponsorenlauf statt, nähere Infos dazu findet ihr auf diesem Zettel, mit dem ihr auch gern auf Sponsorensuche gehen könnt:

Nach dem quasi-Neubauten der Weitsprung- und der Kugelstoßanlage 2014 und 2016 ist die Tennisanlage die erste Baumaßnahme seit mehreren Jahren, die ausschließlich unseren Vereinsmitgliedern dient. Damit ist der Weg frei für ein Wachstum der Abteilung Tennis – unser Verein liegt schließlich mitten in einem der am schnellsten wachsenden Stadtteile Deutschlands und will seinem Zweck, Sport für Jedefrau und Jedermann anzubieten, auch in Zukunft gerecht werden.
Doch vor dem Bau ist bekanntlich nach dem Bau: schon für das kommende Jahr ist der Bau eines Kunstrasens geplant, um die Trainingsbedingungen für die mittlerweile mehr als 350 Fußballer des Vereins deutlich zu verbessern. Nähere Infos dazu gibt es unter kunstrasen.lindenau1848.de

Kommentare sind geschlossen